Mein Beautyprogramm

Ich werde ganz oft bei Probeterminen oder meinen Make Up Workshops, wenns um die Pflege und das Tages Make Up geht, gefragt: und du machst das auch immer so?

 

Ja! Ich versorge meine Haut jeden Tag mit Tages-, Augen- und Nachtpflege - und was natürlich ganz wichtig ist: die entsprechende Reinigung. Jeden Abend benutze ich Augen Make Up Entferner für das Augen Make Up, für das Gesicht Reinigungsgelee oder Reinigungsmilch und als Abschluss ein Tonic. Somit habe ich meine Haut optimal von Make Up Resten, Umweltschmutz und Talg befreit und sie kann die abschließende Pflege wunderbar aufnehmen.

In der Regel verwöhne ich einmal die Woche meine Haut mit einem sanften Peeling und einer Maske. Am liebsten verwende ich das Bambuspeeling von Dr. Grandel oder das Enzympeeling von Hildegard Braukmann. Ganz sanft entfernen die beiden Peelings abgestorbene Hautschüppchen (ich habe nämlich eine empfindliche Haut...) und die Haut wirkt frisch und rosig. Im Anschluss daran verwende ich je nach Hautzustand und Bedarf (und auch Laune :) ) eine entsprechende Maske. Entweder erfrischend, feuchtigkeitsspendend, entspannend...die Palette ist groß.

 

Man darf die Haut natürlich auch nicht überpflegen! Jede Haut soll nur das Maß an Pflege und Pflegeprodukten bekommen, die ihr auch gut tut. 

 

Ich versuche wenigstens einmal die Woche einen No Make Up Day einzulegen. Was bei mir oft schwierig ist, da ich oft 7 Tage die Woche arbeite...Aber auch das tut der Haut mal gut  - wichtig ist hierbei trotzdem die Pflege, um die Haut, gerade bei den Temperaturen zur Zeit, zu schützen bzw. zu unterstützen.

 

Sich ein bisschen mit der eigenen Haut, eines der größten Organe die wir besitzen, zu beschäftigen, ist in meinen Augen sehr wichtig. Die Haut leistet sehr viel, ohne dass wir es direkt wahrnehmen. Und oftmals muten wir ihr sehr viel zu. Sonnenbrand, Kälte, aggressive Pflegeprodukte, Verbrennungen, Schnittverletzungen....

 

Wenn wir ihr etwas Aufmerksamkeit schenken, ihr auch mal etwas Gutes tun, sie mit gesunden Pflegeprodukten schützen, dann werden wir das Jahre später auch noch spüren.

 

Zum Abschluss noch eine Kleinigkeit: Unsere Haut können und müssen wir natürlich nicht nur von außen versorgen und schützen, sondern natürlich auch von innen! Viel Wasser trinken, sportliche Aktivität, gesundes Essen... (auf Schokolade und Süßigkeiten muss man ja nicht vollends verzichten :), aber oftmals machen sich zu viele süße Sünden auf der Haut bemerkbar).

 

Ich hoffe, ich konnte euch eine Kleinigkeit für eure Haut mit auf den Weg geben. :)

 

Eure Daniela